Reisetipps Antiparos

Unsere Reisetipps für Antiparos

Antiparos (manchmal auch „Andiparos“ geschrieben) ist ein absoluter Geheimtipp und sollte, unserer Meinung nach, auf einer Reise durch die Kykladen nicht fehlen. Wer einfach mal Abschalten und die Seele baumeln lassen möchte und es weniger touristisch mag, ist hier genau richtig.

Die Anreise

Die Anreise nach Antiparos von Paros ist schnell und einfach. Vom Hafen Pounta in Paros sind es nur 6 Minuten Bootsfahrt. Die Boote verkehren je nach Saison und Tageszeit zwischen 1-2 mal pro Stunde. Die genauen Fahrzeiten könnt ihr auf www.antiparos.com nachlesen.  Die Überfahrt kostet 1,30 € pro Person. Ein Auto kann, je nach Größe, für 6-7€ mitgenommen werden.  

Fortbewegung auf der Insel

Auf der Insel fahren zwar Busse, jedoch empfehlen wir die Mitnahme eines Mietwagens. Zu Fuß sind nur wenige Strände und die kleinen Gassen zu Fuß erreichbar. Zur Erkundung der abgelegenen Strände und der Sehenswürdigkeiten ist ein Auto notwendig. Alternativ lässt sich auch am Hafen von Antiparos ein Auto mieten (ca. 25-30 € pro Tag).

Sehenswertes auf Antiparos

Durch Antiparos Stadt schlendern

Unweit vom Hafen erreicht man nach ca. 5 Minuten Fußweg die Hauptstadt der Insel, die sich ebenfalls “Antiparos” nennt. Überall findet man die, für die Kykladen typischen, weiß ummalten Pflastersteine und weißen Häuser, die von rosafarbenen Bougainvilleas verziert werden. An jeder Ecke laden kleine Boutiquen, Cafés oder Restaurants zu einem Besuch ein.

Spilion Agiou Ioannou Höhle

Ein einmaliges Erlebnis und nicht umsonst die Hauptattraktion der Insel. Bei einem Aufenthalt in Antiparos sollte man die Höhle keinesfalls auslassen. Der Eintracht hat im Mai 2019 3 Euro pro Person gekostet. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10.45 bis 15.45 Uhr. Man sollte zur Besichtigung unbedingt festes Schuhwerk anziehen, weil man auf den glitschigen Stufen schnell mal ausrutschen kann.

Ein anderer guter Grund der Höhle einen Besuch abzustatten, ist die einzigartige Aussicht von dort oben. Sie eignet sich wunderbar für das ein oder andere Urlaubsfoto.

Aussicht von der Höhle

Agios Georgios

Wer eine Pause machen und dabei eine schöne Aussicht genießen möchte, sollte nach Agios Giorgos fahren. Die Tavernen, die am Meer angesiedelt sind, bieten leckeres Seafood an. Ihr erkennt die Tavernen sofort an den in der Sonne trocknenden Oktopussen und Fischen.

Wenn man in Agios Giorgos ist, lohnt sich auch ein Ausflug zur unbewohnten Nachbarinsel „Despotiko“. Sie ist vor allem bekannt für ihre archäologischen Ausgrabungsstätten und die mit türkis-blauem Wasser umspülten Buchten.Buchten und Strände

Buchten und Strände

Selbst, wenn man ohne Auto unterwegs ist, lassen sich einige sehenswerte Strände gut zu Fuß oder mit dem Bus erreichen. Die Strände Soros und Glyfa beispielsweise werden von Antiparos Stadt mit dem Bus angefahren. In ca. 20-25 Minuten in Richtung Westen erreicht man zu Fuß den Snifneikos Beach. Hier kann man bei einem Café den Sonnenuntergang genießen. Wer es etwas ruhiger mag, sollte sich sein Picknick einpacken und zum Faneromeni Beach fahren. Dieser ist in ca. 25 Minuten mit dem Auto erreichbar. Auch in der Hauptsaison kann man sich hier etwas Ruhe gönnen. Falls es euch doch zu touristisch werden sollte, finden sich in der näheren Umgebung zahlreiche andere Strände und Buchten, an denen man die Ruhe genießen kann.



Zu unseren anderen Artikeln rund um das Thema Griechenland geht es hier ⬇️:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s